Maschinenbett

Maschinenbett

Die maximal zulässige Verformung und Eigenfrequenz des Maschinenbetts kann von vielen Faktoren beeinflusst werden. Durch den Einsatz moderner Finite-Element-Simulationssoftware lassen sich die Eigenschaften (Absorption versus Steifigkeit) der Grundrahmen wesentlich beeinflusst.

HYDROPOL® erfüllt die Anforderungen des modernen Werkzeugmaschinenbaus. Zu den Vorteilen zählen:

  • die hohen Kosten für die Rahmen lassen sich durch den Einsatz eines Stahlgehäuses reduzieren
  • X, Y und Z Abmessung des Basisrahmens können einfach verändert werden
  • das Stahlgehäuse, das auch teilweise aus Nirosta-Blechen gefertigt werden kann, bietet Schutz vor Beschädigung oder Zerstörung durch unsachgemäße Handhabung
  • die Struktur eines Basisrahmens aus HYDROPOL® erlaubt nachträgliches Schweißen, Bohren und Gewindeschneiden
  • der Rahmen lässt sich mittels Heiz- und Kühlkanälen auf konstanter Temperatur halten, womit die Anschaffung einer Klimanalage für die Maschinenhalle nicht nötig ist
  • HYDROPOL® ist ökologisch vertretbar (Eluate Klasse 1) und muss daher nicht gesondert entsorgt werden
  • HYDROPOL® bietet bessere Temperaturstabilität und größere thermische Kapazität als gebräuchliche Materialien
  • Rahmen aus HYDROPOL® benötigen durch die lasergeschnittenen Stahlbleche und die im Vergleich zu Gusseisen höhere Präzision (DIN 8570 A+B / Vergleich von Spanzugaben von Stahl im Vergleich zu Gusseisen) weniger Bearbeitung, womit sich die Bearbeitungskosten und Lieferzeiten stark reduzieren lassen.
  • deutlich reduzierter Verschleiss als Resultat des widerstandsfähigen und vibrationsarmen Designs der HYDROPOL® Basisrahmen
  • darüber hinaus führen die verringerten Maschinenschwingungen zu eine bessere Oberflächenqualität bei der Bearbeitung

Die Technische Universität Wien führte Vergleichstests durch, in deren Rahmen vier übereinstimmende Drehbank-Betten aus vier verschiedenen Materialien hergestellt wurden und die eine Beurteilung der dynamischen Eigenschaften ermöglichen. HYDROPOL® erzielte dabei klar die besten Ergebnisse.

Electromagnetische Verträglichkeit:

HYDROPOL® Maschinenbetten sind CE-konform und entsprechen den Normen EN 60204 und DIN VDE 0113. Die CNC-Steuerung ist daher nicht durch Fehlerströme beeinflusst, da alle Stahlteile mittels Stahlmantel verbunden sind.